Osteopathie

Osteopathie

Bei der Osteopathie handelt es sich um ein medizinisches Konzept, ein manuelles Diagnose-
und Therapieverfahren für den menschlichen Körper. Der Osteopath versucht, Fehlfunktionen,
bzw. deren Ursache, aufzuspüren und sie zu lösen. Zielsetzung ist, die Selbstregulation
des Körpers zu aktivieren, so dass das Beschwerdebild sich selbst wieder regulieren kann.
Es gibt drei Teilbereiche, die betroffen sein können:
Parietaler Teil (Muskeln, Gelenke, Knochen)
Viszeraler Teil (Organbereich)
Cranio-sacraler Teil (Funktionelles Syndrom zwischen Schädel und Becken).
Diese drei Bereiche untersucht der Osteopath, setzt sie funktionell in Relation zueinander,
um dann gezielt die betroffenen Bereiche zu behandeln. Osteopathie ist eine sanfte Medizin,
die auf dem Wissen der Anatomie und Physiologie basiert.