Thermotherapie

Thermotherapie bezeichnet die Anwendung von Wärme oder Kälte:
Wärmeanwendungen, z.B. Fangopackungen, Heißluft oder Heiße Rolle,
senken den Muskeltonus bei starken Verspannungen und werden meist
vor einer Massage oder krankengymnastischen Behandlung eingesetzt.
Kälte wirkt schmerzbetäubend und detonisierend.
Die Eistherapie wird eingesetzt zum Beispiel zur Entstauung bei
akut entzündlichen Gelenken.